Bunny

A A A

BUNNY

Deutsches Reitpony v. Brillant, *1994

 

 

 

Bunny ist ein 1994 geborener Reitpony Wallach von Brillant. Ich kaufte ihn 8-jährig als verittenes und ziemlich abgestumpftes Kinderpony. Damals schauten wir uns viele, wirklich tolle Ponys an, die zum Verkauf standen. Doch trotzdem ist mein Herz an ihm hängen geblieben, obwohl er eigentlich die schlechteste Wahl zu sein schien. Lange Mähne, dicker Bauch, ziemlich desinteressiert, triebig und nur mit der Brechstange zu reiten. Doch ich bereue diese Wahl bis heute nicht, denn er entwickelte sich schnell zu einem tollen Partner, mit dem man durch Dicke und Dünn gehen kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bis 2008 ritt ich ihn in Dressurprüfungen bis zur Klasse L, danach stiegen wir gemeinsam um und fanden unsere Antworten in der klassischen Dressur. 

 

 

Über die ersten großen Hürden half uns Monika Amelsberg, die uns auch heute noch regelmäßig zur Seite steht. Seine fehlende Sensibilität fand er schnell wieder und ich entdeckte ein ganz neues Pony. Über Sprüche, wie: "Mit dem Pony wirst du nie was werden" kann ich heute nur noch lächeln.

 

Viele Leute sind erstaunt, wenn sie hören, dass er schon "so alt" ist. Eigentlich ist das schade, denn er ist nicht alt! Doch leider ist es heutzutage ja eher selten, dass ein Pferd in diesem Alter noch völlig normal geritten wird und nicht aufgrund körperlicher Beschwerden, in den Ruhestand geschickt werden muss.  Ich kann nur sagen, dass Bunny in diesem Alter noch sehr, sehr viel gelernt hat. Mehr als in all den Jahren zuvor. Und er hat seine Elastiziät wiedererlangt. Auch Lahmheiten, Sehnenschäden oder andere typische Erkrankungen des Sportpferdes, sind uns glücklicherweise vollkommen unbekannt. Ich denke, dies ist sicher auch durch die optimierte Haltung und der Gymnastizierung begründet. Jetzt ist es meine Aufgabe, dies zu erhalten. Und das bis ins hoffentlich hohe Alter!

 

Bunny macht nicht nur die Arbeit unter dem Sattel (wieder) Spaß, er geht unheimlich toll am langen Zügel, kann gebisslos und mit Halsring geritten werden und liebt es über Geländesprünge zu fegen, was er im letzten Jahr nochmal eindrucksvoll bewiesen hat!